Text und Bild: Michèle Stocco-Dolder

Während den Schulferien biete ich über den Ferienpass der Stadt Biel/Bienne Japanische Kochkurse für Kinder an. In der Japanischen Küche gibt es weit mehr als Sushi.

In meinen Kochkursen lege ich Wert darauf, dass ich mit saisonalem Gemüse arbeite. Alles stellen wir selber her, sodass zu Hause mit den erhaltenen Rezepten, nachgekocht werden kann.

Neben Nudelgerichten, wird in Japan auch frittiertes gegessen. Manch frittiertes Gemüse oder frittierter Fisch wird als Einlage einer Suppe serviert. Hingegen werden Japanische Kroketten zu Salat oder Gemüse gegessen.

Japanische Kroketten

Zutaten für ca. 4 Personen

  • 250g Hackfleisch vom Rind
  • 600g Kartoffeln
  • 120g Zwiebel
  • 1 EL Salatöl
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • 1 Liter Wasser
  • 450ml Erdnussöl zum Frittieren in einen Topf oder Fritteuse

Zutaten für die Panade

  • 35g Mehl
  • 1 Ei
  • 60g Paniermehl vom alten Brot

Zubereitung von japanischen Kroketten (コロッケ)

Wasser in einen Topf geben und die Kartoffeln kochen bis sie durch sind.
Kartoffeln schälen und mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken.
Danach die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden
Nun gibt man etwas Öl in eine Pfanne und brät die Zwiebeln bis sie glasig sind.
Das Hackfleisch dazugeben und braten bis es gleichmässig die Farbe ändert.
Die Herdplatte ausschalten und alles ca. 20 Min. ruhen lassen.
Als nächstes wird der Kartoffelstampf hinzugegeben und mit dem Hackfleisch vermischt.
Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Von dieser Kartoffelstampf-Mischung werden 8 gleichgrosse Klösse geformt.

Vorbereiten für’s Frittieren

Die Bällchen werden leicht bemehlt und im vorher verquirlten Ei gewendet. Danach sorgfältig in den Brotkrumen (Paniermehl) wälzen und schon sind die Kroketten zum Frittieren bereit.

Frittieren

In der Fritteuse werden die Kroketten ca. eineinhalb Minuten frittiert (oder bis sie goldbraun sind).
(Alternativ kann Öl in einem Topf (alte Pfanne) bis auf ca. 170 Grad erhitzt werden und die Kroketten darin frittieren.

Sind die Kroketten schön goldbraun, entnimmt man sie und tupft sie vor dem Servieren noch mit einem Küchenpapaier ab.

Habe ich dich Neugierig gemacht und willst du mehr über Japanische Gerichte erfahren? Auf meiner Homepage http://lifeki.ch/de/japanische-kochkurse/

Tolle Magazine für Kinder und Jugendliche zur Wissensförderung, mit Bastelanleitungen, Spielen, zur Unterhaltung für grossen Lesespass! Mehr Informationen finden Sie hier:
https://www.aboandmore.ch/Kinder/?XTCsid=p0k2p83e7f8a94qqa1r76m8gn0