Jede Person empfindet Schriftarten anders oder entwickelt im Laufe der Zeit persönliche Vorlieben. Die einen setzen lieber auf schöne und bewährte Schriftenarten wie Helvetica, Arial, Frutiger oder Univers, andere dagegen möchten angesagte Fonts nutzen. Das schöne daran ist, dass es für alle schöne Schriftarten gibt und viele davon auch kostenlos zum Nutzen sind.

Egal, ob für den Lebenslauf, eine Einladung, den Geschäftsbrief oder einfach nur für Facebook- oder Instagram Posts, ein gut gestalteter Text mit der passenden Schriftart macht jedes Design attraktiver. Ein Schriftbild dient nicht nur der Informationsvermittlung, nein es ist ein ganz besonders wichtiges Gestaltungselement. Die Wahl und Gestaltung eines Textes können die Bedeutung eines Textes erheblich beeinflussen. Ob Firmenlogo, Markendesign oder Bewerbungsschreiben, die richtige Schriftwahl zu wählen ist besonders wichtig.

 

 

AlphabetSchriften kostenlos nutzen

 

Möchten Sie schöne Buchstaben für eine persönliche Einladungskarte, Brief oder Flyer. Im Schrift Generator gibt es kostenlos schöne Buchstaben zum kopieren. Im Buchstaben-Generator gibt es einzigartige Buchstaben, die Sie sonst nirgends finden. Hier finden Sie unter Anderem nebst coolen Buchstaben, Fantasie Buchstaben, Keltische Buchstaben, Crazy & Verrückte Buchstaben u.v.m.

 

 

 

 

 

Schriftarten kombinieren

Es gibt unzählige Schriftarten und täglich kommen neue auf den Markt. Daher ist es gar nicht so einfach Schriftarten miteinander zu kombinieren. Schriftarten, die sich zu sehr ähneln, sollten besser vermieden werden. Ein gewisser Kontrast zwischen den Schriften sollte vorhanden sein. Ansonsten verwenden Sie besser nur 1 Schriftart. Auch sollten Sie von nicht gut lesbare Schriften absehen . Dabei gibt es 3 Zusammenhänge, die zu beachten sind.

 

  • Übereinstimmung: Die gesamte Schrift ist gleich und bezieht sich auf eine Schriftart
  • Gegensätzlichkeit: 2 oder mehr Schriftarten, die unterschiedlich sind, aber gut zusammen funktionieren
  • Kollidierend: 2 Schriftarten, die sich zu ähnlich sind, um zu funktionieren.

Hier gilt die Faustregel, wählen Sie eine übereinstimmende oder gegensätzliche Schrift, aber keine kollidierende Schrift.

 

EinladungskarteWelche Schriftarten wählen

Für Geschäftsbriefe sind die Standard-Schriftarten Arial, Times und Helvetia. Diese werden in den meisten Sekretariaten verwendet. Schriftarten mit abgerundeten Formen wie zum Beispiel Optima, Palatino oder Verdana sind hingegen für Geschäftsbriefe empfohlen. Wählen Sie immer eine gut leserliche Schrift mit Schriftgrösse 10-12 Punkte. Schreiben Sie den Text linksbündig mit einem einfachen Zeilenabstand.

 

Für eine Hochzeitseinladung, Glückwunschkarte oder Tischkärtchen bedarf es einer Schriftart, die Glanz und Charakter widerspiegelt. Hier eignen sich Antiquaschriften jeglicher Klasse wie zum Beispiel Galliard, Schneidle, oder die Klassizistische Antiqua Walbaum

 

Schreibe einen Kommentar