BEST PRICE

JAZZTIME

Auswahl zurücksetzen

JAZZTIME ABO – SWISS jAZZ & bLUES eVENT

 

Erscheinungsweise: monatlich / 12x pro Jahr

Abovorteile die sich lohnen

Jahresabo davon 2 Gratismonate

  • 12 Monate lesen, nur 10 bezahlen
  • Personalisierte Geschenkurkunde
  • Im Jahresabo kein Heft verpassen
  • Sicher einkaufen, dank zertifizierter Online-Shop

JAZZTIME – SWISS jAZZ & bLUES eVENT

Willkommen in der Welt der Jazz- und Bluesmusik!

Es ist JAZZTIME! In unserer Monatszeitung JAZZTIME wie auch auf unserer Website www.jazztime.swiss erfahren Sie, was sowohl in der Schweizer als auch internationalen Jazz- und Bluesszene so alles ab geht. JAZZTIME steht übrigens für: eine umfassende Konzert- und Festivalagenda, Hintergrundberichte, Interviews, aktuelle Meldungen und vieles mehr rund um die Jazz- und Bluesmusik.

 

 Swiss Jazz & Blues Card

JAZZTIME-Abonnent sein lohnt sich auf jeden Fall. Profitieren Sie von den „Swiss Jazz & Blues Card“ Angeboten, exklusiv nur für Abonnenten.

 

jazztime abonnieren – applaus garantiert

Überraschen Sie Musikfans mit einem JAZZTIME-Abo als Geschenk. JAZZTIME erscheint monatlich. So sind die Jazz- und Bluesfans immer auf dem neuesten Stand und verpassen kein Konzert. Mit unserem Abonnement erhalten Sie zudem 12 Ausgaben zum Preis von 10. Darüber hinaus können Sie hier zum Geschenk eine kostenlose personalisierte Geschenkurkunde erstellen. So zahlt Lesen sich aus!

 

Preis und Laufzeit des Abonnements

Sie können JAZZTIME in gedruckter Version sowohl zum Selberlesen als auch als Geschenkabo im Jahresabo bestellen. Mit einem Abonnement von JAZZTIME verpassen Sie keine Ausgabe und erhalten jedes Heft pünktlich und bequem nach Hause geliefert. Im Falle, dass Sie das Abo nach Ablauf nicht mehr weiter beziehen möchten, warten Sie einfach die nächste Rechnung ab. Für die Abo Kündigung reicht übrigens eine kurze Mitteilung an den zuständigen Kundenservice. Sie finden dazu die Kontaktinformationen auf der Rechnung. Wir freuen uns, Sie lange zu unseren treuen Abonnenten zählen zu dürfen und wünschen viel Lesespass.

 

JAZZTIME im Portrait